Schweinebraten mit Kruste

Schweinebraten mit Kruste aus dem Backofen

Nach mehrheitlicher Meinung ist die Knusper-Kruste ein absolutes Muss beim Schweinebraten aus dem Backofen.

Die Zutaten für den Schweinebraten mit Kruste

Der Schweinebraten mit Kruste aus dem Backofen ist für sechs Personen geeignet, braucht ca. 40 Minuten Zubereitungszeit und 190 Minuten im Backofen. Für den perfekten Schweinebraten, mit saftigem Fleisch, knackiger Kruste und einem würzig-deftigen Aroma werden folgende Zutaten empfohlen:

  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Karotten
  • 1/4 Knolle Sellerie
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Tomate
  • einige Stängel Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Kümmel
  • 1/2 Teelöffel Paprikagewürz (edelsüß)
  • 1-1,5 Kilogramm Schweinebraten mit Schwarte (Schulter oder Nacken)
  • 500 Gramm Fleischknochen oder Spareribs in Stücken

Zubereitung in neun einfachen Schritten

  1. Zu Beginn wird der Schweinebraten mit dem nötigen Grundaroma versorgt. Dazu wird der Knoblauch geschält und gepresst, mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Paprikagewürz gemischt. Während Sie den Schweinebraten mit Ihrer Gewürzmischung einmassieren, kann der Backofen auf 180 °C vorheizen (siehe Tipp 1).
  2. Nun wird der Schweinebraten mit der Schwarte nach unten in einen Bräter gelegt. Um den Schweinebraten sollten Sie etwa 1,5 Zentimeter Wasser aufgießen. Schieben sie den Schweinebraten für 30 Minuten auf die mittlere Schiene in den Backofen. Bei diesem Vorgang wird die Kruste zunächst aufgeweicht.
  3. Während der Schweinebraten im Backofen vor sich hingart, werden Zwiebeln, Karotten sowie Sellerie geschält und in etwa 1×1 Zentimeter große Würfel geschnitten. Der Lauch wird geputzt, der Länge nach aufgeschnitten und in grobe Stücke geschnitten. Auch die Tomaten sollten noch gewaschen und geviertelt werden, wobei der Stilansatz tunlichst zu entfernen ist.
  4. Als letzte vorbereitende Maßnahme, bevor der Schweinebraten aus dem Backofen kommt, sind die Spareribs oder die Fleischknochen mit einem feuchten Tuch abzureiben und werden mit feingehackter Petersilie bestreut.
  5. Im nächsten Schritt holen Sie den Schweinebraten aus dem Ofen heraus und legen ihn mit der Schwarte nach oben auf ein Küchenbrett. Die zukünftige Kruste wird mit einem scharfen Messer in etwa 1 Zentimeter große Rauten unterteilt (siehe Tipp 2).
  6. Im Anschluss legen Sie den Schweinebraten mit der Kruste nach oben in den Bräter, drapieren drum herum das Gemüse samt Knochen bzw. Spareribs und stellen es immer noch bei 180°C in den Ofen zurück. Der Schweinebraten soll die nächsten zwei Stunden im Backofen garen, wobei gelegentlich Flüssigkeit nachgegossen wird.
  7. Je nach Schweinebraten variiert die Garzeit im Backofen. Wenn das Fleisch durchgegart ist, legen Sie den Schweinebraten auf den Rost und schalten den Backofen-Grill ein. Verrühren Sie 1 Esslöffel warmes Wasser mit 1 Teelöffel Salz und streichen Sie damit die Kruste ein.
  8. Nach etwa fünf Minuten Grillen im Backofen sollte die Kruste den Namen Knusper-Kruste verdient haben. Wickeln Sie den Ofen in Alufolie und lassen ihn zehn Minuten im ausgeschalteten Backofen ruhen.
  9. Der Sud aus dem Bräter wird durch ein Sieb gedrückt und als Soße verwendet. Der Schweinebraten mit Kruste aus dem Backofen kann samt Soße zu Knödel oder Kartoffelprodukte serviert werden.
Schweinebraten mit Kruste schneiden

Bayerischer Schweinsbraten mit Kruste ist immer wieder ein Genuß

Tipps für den Schweinebraten mit Kruste

Tipp 1: Massieren Sie den Schweinebraten vor dem ersten Bratgang im Backofen mit Knoblauch ein, haben Sie daran sicherlich noch einige Zeit Ihr Andenken. Um Gerüche an Händen zu vermeiden, stecken Sie alles zusammen samt Schweinebraten in einen Gefrierbeutel oder eine Brotzeittüte und walken es darin durch.

Tipp 2: Metzger schneiden den Schweinebraten rautenförmig (also diagonal zur Maserung) ein. Problematisch dabei ist, dass es beim Schneiden der Kruste meist hapert. Also schneiden Sie die Schwarte ruhig mal im 90°-Winkel ein. Ideal wäre natürlich, wenn die Kruste in den Abständen eingeschnitten wird, wie später die Schweinebraten-Scheiben dick sein sollen.